Versandkostenfrei ab 150€

Kauf auf Rechnung

Werkstattservice vor Ort

Telefonische Beratung: +49 (0) 30 31807688 Di.-Fr. 14:00 - 19:00 Uhr, Sa. 10:00 - 16:00 Uhr

FAQ - est-Bogensport.de


Willkommen bei unserem FAQ. Hier findest Du viele nützliche Informationen, die Du gerade als Einsteiger kennen solltest. Und wenn doch Fragen offen geblieben sind oder etwas unklar ist, kannst Du uns eine E-Mail an info@est-bogensport.de schreiben. Schau auch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei - dort findest Du viele interessante Produktinformationen.

Frage:

Was bedeutet LH/RH bzw. was bedeutet Bogenhand?

Die Bogenhand definiert die Hand, mit der der Schütze den Bogen zieht. Das bedeutet, ein Rechtshandschütze zieht den Bogen mit der rechten Hand und hält ihn mit der Linken. Beim Linkshandschützen verhält es sich natürlich andersherum.
Die Abkürzungen LH und RH stehen daher für Linkshand und Rechtshand.

Frage:

Ich bin Rechtshänder. Bin ich dann automatisch ein Rechtshandschütze?

In der Regel ja, aber es gibt durchaus Schützen, bei denen es genau andersherum ist, also die dominante Hand ist rechts und dennoch ist der Schütze ein Linkshandschütze.

Frage:

Wie bekomme ich heraus, welcher Schütze ich nun bin?

Das ist ganz einfach. Die Bestimmung, ob jemand ein Rechtshand- oder Linkshandschütze ist, wird über das dominante Auge bestimmt.
Das dominante Auge kann mit einem einfachen Selbsttest bestimmt werden. Stelle Dich vor eine Wand oder eine Zielscheibe. Wenn Du vor einer Wand stehst, dann sollte dort ein Punkt markiert sein (Klebeband, Bild etc.). Strecke nun einen Arm nach vorne und fixiere mit beiden geöffneten Augen und Deinem nach oben gestreckten Daumen die Mitte der Zielscheibe oder Deines Punktes. Schließe nun nacheinander jeweils ein Auge (das jeweils andere bleibt geöffnet). Nun solltest Du bei einem Auge den angepeilten Punkt mit dem Daumen weiterhin mittig sehen und bei dem anderen Auge verschiebt sich die angepeilte Mitte. So findest Du Dein dominantes Auge. Es ist das, bei dem Du den angepeilten Punkt mittig siehst.

Frage:

Was sind die Unterschiede zwischen Recurvebögen, Compoundbögen und traditioneller Bögen?

Eine jeweilige Erklärung findest Du auf den einzelnen Kategorien in unserem Shop. 
Einfach klicken: Recurvebogen, Compoundbogen, Bogen Traditionell

Wir empfehlen, dass jeder schütze zu Beginn mit einem einfachen Recurvebogen anfängt und erst nach einiger Zeit, wenn der Bewegungsablauf erlernt wurde eine Entscheidung darüber fällt, welche Bogenart er schießen möchte. Natürlich ist es aber jedem Schützen selber überlassen, wie er in den Bogensport einsteigen möchte. Wir geben nur unsere Empfehlungen an.

Frage:

Was bedeuten Auszugslänge und Zuggewicht?

Die Auszugslänge ist der Weg, den der Schütze die Sehne zieht, bis er mit dieser seinen Ankerpunt erreicht hat. Die Auszugslänge wird in Zoll gemessen, da dies die internationale Längenangabe definiert. 
1 Zoll entspricht 2,54 cm

Unter Zuggewicht versteht man das Gewicht, welches der Schütze auf seinen Fingern hält, wenn er die Sehne bis zum Ankerpunkt zieht. Das Zuggewicht wird immer in lbs angegeben.
1 lbs entspricht 0,453 Kg 

Frage:

Was versteht man unter Ankerpunkt?

Der Ankerpunkt eines jeden Schützen ist der Punkt, an dem die Sehne vollständig ausgezogen ist und der damit seinen äußeren Mundwinkel und die Nase berührt. Nur wenn man beim Schießen konstant den Ankerpunkt nutzt, wird sichergestellt, dass der Bewegungsablauf gleichmäßig ist und dadurch ein gutes Trefferbild erzielt wird.

Frage:

Wie wichtig ist die richtige Pfeillänge bzw. kann ich mit jedem beliebigen Pfeil schießen?

Die Pfeillänge ist beim Bogenschießen enorm wichtig - ein zu langer Pfeil fliegt nicht richtig und ein zu kurzer Pfeil kann während des Ziehens von der Pfeilauflage abrutschen und birgt ein großes Verletzungsrisiko. Die Pfeillänge orientiert sich natürlich immer an der Auszugslänge des jeweiligen Schützen. Bei Einsteigern lässt man n der Regel die Pfeile etwas länger, da der Bewegungsablauf noch nicht konstant ist und es durchaus passieren kann, dass der Schützen Bogen zu weit auszieht. Um Verletzungen vorzubeugen lassen wir die Pfeile immer ein paar Zentimeter länger.
Erfahrene Schützen benötigen dieses "Spiel" nicht und können die Pfeillänge knapper wählen. 

Zusätzlich ist es enorm wichtig, dass der Pfeil neben der richtigen Länge auch den richtigen Spinewert hat. Der Spinewert definiert die Steifigkeit des Pfeils und variiert von Hersteller zu Hersteller. Den richtigen Spinewert kann man anhand einer Tabelle des jeweiligen Herstellers finden, in dem man in der Matrix das Zuggewicht und die Auszugslänge des Schützen abliest. Nur der richtige Spinewert garantiert einen stabilen Flug des Pfeils.

Frage:

Welches Equipment benötige ich zum Schießen?

Zum Bogenschießen benötigt man natürlich einen Bogen und passende Pfeile. Jede weitere Ausrüstung hängt teilweise davon ab, welche Bogenart man schießen möchte (Recurve, Compound oder Traditionell) und auch vom persönlichen Geschmack. Nicht jeder Schütze empfindet jedes Teil der Ausrüstung als zwingend notwendig. Dennoch empfehlen wir neben dem passenden Bogen und den Pfeilen folgendes Zusatzmaterial:

Recurvebogen:
- Armschutz
- Fingertab und Streifschutz
- Bogenständer, Spannschnur und Tasche/Rucksack
- Köcher und Pfeilzieher

Compoundbogen:
- Armschutz
- Release
- Bogenständer und Tasche
- Köcher und Pfeilzieher

Traditioneller Bogen:
- Armschutz
- Schießhandschuh oder Daumenring
- Bogenständer, Spannschnur und Tasche
- Köcher und Pfeilzieher

Willkommen bei est-Bogensport!

Wenn Du Fragen hast, kannst Du uns hier gerne schreiben.

est-Bogensport
01522-6225475
Du kannst uns auch anrufen unter +49 1522-6225475: Di-Fr 14:00 - 19:00 Uhr und Samstag 10:00 - 16:00 Uhr
Hallo, was kann ich für Dich tun?
×
1